Integrative Selbstvergebung - Umgang mit Schulderleben

 

Selbstvergebung und Schulderleben sind Grundthemen des Lebens. Wir Menschen werden  "unschuldig schuldig", weil wir permanent handeln müssen, oder wir verletzen die Bindung zu anderen Menschen, da wir in dieser Situation nicht anders handeln können! In diesem handlen kann es zur Bindungsverletzung in der Beziehungen zu anderen Menschen. 

Wir unterscheiden zwei Formen von Schulderleben, das zwischenmenschliche und das innerseelische Schulderleben. Im zwischenmenschlichen Schulderleben leiden wir an Schuldgefühlen einer anderen Person gegenüber. Im innerseelischen Schulderleben leiden wir an Schuldgefühlen uns selbst gegenüber. Gleichwohl unter welche Form wir leiden, es stellt sich die Frage, wie kann ein hilfreicher Umgang damit gelingen?  

Denn die unbewusste oder auch bewusste Schuldlast bindet Lebensenergie und hemmt uns in der Lebenskraft. 

 

Seminar Fragen & Antworten:

 

  • Wie kann ein hilfreicher Umgang mit Schulderleben gelingen? 
  • Kann Selbstvergebungsarbeit ein Weg sein, mein Schulderleben zu integrieren?  
  • Kann duch Selbstvergebungsarbeit die Selbstliebe und Selbstannahme gestärkt werden?

Methoden:

  • Lehrvortrag
  • Lifedemonstration
  • Selbsterfahrung ausschließlich in Einzel- und Partnerarbeit im geschützten Rahmen